Kinesiologie

Kinesiologie ist eine Methode der Stressbefreiung.

Kinesiologie ist kein medizinisches System und gehört weder zur Universitäts- noch zur Alternativ-Komplemen- tärmedizin. Als eine Methode der Gesundheitsförderung kann sie aber auch für kranke Menschen hilfreich sein, in dem sie den gesunden Anteil stärkt. Sie erreicht dies zum Beispiel durch Stressbefreiung, Sinngebung, Energieausgleich.

Eine Krankheitsbehandlung hingegen ist sie in keinem Falle. Bei der Befreiung von körperlichem, psychischem und mentalem Stress berücksichtigt die Kinesiologie auch einige Elemente aus anderen Fachgebieten, zum Beispiel die Meridian- und 5-Elemente-Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin oder bestimmte Teile der Ernährungs- und Bewegungslehre sowie der Psychologie.

 

Balance

Ein wichtiges «Arbeitsinstrument» in der Kinesiologie sind Muskeltests. Die manuell getestete Muskelreaktion dient als Indikator für Stress und Stressbefreiung. Dieser zeigt an, in welchem Bereich des Körper-Seele-Geist-Systems der Mensch Unterstützung benötigt, um energetisch wieder in die «Balance» zu kommen. Energieungleichgewichte können das Wohlbefinden spürbar beeinträchtigen oder gar zu gesundheitlichen
Störungen führen.

 


Kinesiologie, was ist das ?

von Hans Barth, Mai 2010

Datei öffnen